Kontakt

Rufen Sie uns jetzt an!

Lasik-Hotline:

05 31 / 1 23 80 60

Servicezentrale :

05 31 / 1 23 80 60

Pflichtfeld *

Sie müssen Ihren Namen eingeben!

 

Informationen für Patienten

© Sly - Fotolia.com

 

Sehr geehrte Patientinnen und Patienten,

in der Augenarztpraxis im Schlosscarree erwartet Sie ein großes Team von Augenärzten, Orthoptistin, Optikermeisterin, Helferinnen und OP-Schwestern.Die Räume sind groß und bieten die Möglichkeit, Sie unter einem Dach umfassend zu betreuen und zu versorgen.Wir hoffen, dass Sie sich - wie wir - in dieser Umgebung wohl fühlen.

Damit Sie einen besseren Überblick über das haben, was Sie erwartet, zeigen wir in unserem Internetauftritt, wer wir sind („Über uns"), was wir anbieten („Unser Behandlungsspektrum"), was sich hinter häufig genannten Diagnosen und Behandlungen verbirgt („Augenerkrankungen und ihre Behandlung") und wie Sie uns erreichen („Kontakt und Anfahrt").

Wenn Sie zu uns kommen, um sich untersuchen und/oder behandeln zu lassen, haben Sie normalerweise stets „Ihren" gleichen Augenarzt oder „Ihre" Augenärztin, die Sie betreut. Unser Bestreben, Ihnen modernste Therapiekonzepte zukommen zu lassen, lässt sich hier sehr gut erfüllen. Technische Neuerungen stehen jedem Patienten unabhängig von seiner Versicherung zur Verfügung.

Kinder erhalten zu Vorsorge- und Kontrolluntersuchungen meist einen Termin in der sogenannten Sehschule bei Frau Stach, die sich als Orthoptistin speziell mit Kindern befasst, und werden danach von einer Augenärztin untersucht.

Wenn Sie von Ihrem Augenarzt oder Ihrer Augenärztin zu uns überwiesen oder empfohlen werden, soll bei uns eine spezielle Untersuchung, Behandlung oder OP durchgeführt werden.Sie bekommen dann zunächst bei uns einen Untersuchungstermin, bei dem wir genau mit Ihnen besprechen, was bei Ihnen festgestellt wurde und was ggf. behandelt oder operiert werden könnte.Sie können dabei alles fragen, was Ihnen auf dem Herzen liegt!

Wenn eine Operation durchgeführt werden soll, kann diese meist schon ein bis zwei Wochen nach der Voruntersuchung stattfinden. Ein Anästhesist kümmert sich schon vor der Operation um Sie und stellt sicher, dass es Ihnen gut geht. Oft verabreicht er dabei auch ein Mittel, das zu einer gewissen Entspannung führt. Oft wird dann der Einstich am Lid, der zur örtlichen Betäubung meist notwendig ist, kaum gespürt. Während der Operation sind Sie normalerweise wach und ansprechbar, können aber das operierte Auge nicht bewegen oder etwas damit sehen. Nach der Operation wird das operierte Auge meist verbunden, und Sie bleiben zum Ausruhen noch eine gewisse Zeit in der Obhut unserer OP-Schwestern und des Anästhesisten. Wenn Sie wieder ganz erholt sind, können Sie abgeholt werden oder mit einem Taxi nach Hause fahren.
Patienten, die mit dem PKW anreisen, haben die Möglichkeit, in unserem Parkhaus eine Stunde kostenlos zu parken. Schmerzen nach der Operation sind, wenn überhaupt vorhanden, normalerweise nur gering. Am Tag nach der Operation kommen Sie zur ersten Nachuntersuchung meist noch einmal zu uns. Der Verband wird abgenommen und das Auge gründlich untersucht.

Danach kehren Sie wieder in die Betreuung Ihres Augenarztes oder Ihrer Augenärztin zurück.